synology nas, die eigene cloud für fotos

hardware

das problem mit dem port 443. mehr dazu weiter runter.

aber erst mal von anfang an. das einrichten des synolgy nas und der fritzbox 6360 war irgendwie nicht ganz so einfach. habe mich hier mühsam durch diversen anleitungen im inet hindurchgehangelt.

bevor man loslegt sollte man unbedingt in der fritzbox unter freigaben einen haken bei „änderung der …bei upnp..“ setzen. dann ist es der ds möglich die einstellungen in die fritzbox zu übertragen und man muss nicht selber portfreigaben erstellen.

danach sollte man sich noch eine adresse bei zb. bei synology oder no.ip.com besorgen und in der ds unter ddns eintragen. die synology adresse kann dort auch erstellt werden.

dann in der ds den ez-internet-assistent starten und alles durchgehen.

die synology nutzt für die fotostation und https den port 443 und genau der port hat mich fast verzweifeln lassen, da ich ihn nicht auf der fritzbox freigeben konnte. es lag immer ein konflikt vor. suchen im inet brachte mich auch nicht weiter.

zufälligerweise fand ich jedoch die lösung. nutzt man auf der fritzbox die option myfritz, erfolgt alles über den port 443 und er ist damit belegt.

unter freigaben, fritzbox-dienste kann man aber den https port ändern und schon ist der port 443 frei und kann für die fotostation genutzt werden.

ich nutze für das ganze die ds 212+ von synology.