das girokonto und ein umzug, postbank und n26

ego

seit diversen jahren, es war mein erstes und einziges, habe ich ein konto bei der postbank. mittlerweile ist es für mich nicht mehr kostenlos und ja, ich weiß es gibt auch ein kostenloses. dann habe ich diverse negative erfahrungen mit deren support gemacht und so war ich am überlegen was nun.

das ganze war und ist für mich sehr kompliziert, da ich irgendwie an der postbank hänge, war ja auch meine erste und einzige bank bisher.

musste nun überlegen was ich benötige und wie ich bezahle. bisher kam bei mir ausschliesslich bargeld in frage, aber eigentlich möchte ich doch bargeldlos werden. mich nervt das viele kleingeld und die vielen scheine. 

dann musste ich mich fragen, ob ich eine filiale vor ort brauche. das konnte ich für mich verneinen. ich war schon seit jahren bei keinem berater mehr.

weiter musste ich klären wie das mit der verfügbarkeit mit ec automaten aussieht. hier stellte sich heraus, dass ich drei und maximal 4 mal geld abholen gehe.

nun musste ich gucken, ob ich im täglichen leben mit einer kreditkarte und ohne bargeld auskomme. dies konnte ich in den letzten wochen klären und überall kann ich auch mit kreditkarte zahlen.

seit es die n26 gibt habe ich deren werdegang verfolgt. nachdem sie nun eine eigene bankenlizenz haben, eröffnete ich dort ein konto. das ganze ging sehr easy und unspektakulär vonstatten. 

als erstes habe ich mein sparkonto (war nur ein konto für mich um geld wegzulegen) aufgelöst und alles zum n26 konto überwiesen. dank deren spaces kann ich nun das geld perfekt dort „parken“.

da es sich bei der n26 mastercard um eine debit karte handelt musste noch eine zusätzliche kreditkarte her. bisher nutze ich für zahlungen hauptsächlich eine postbank visa charge. diese karte ist für mich nicht kostenlos. als alternative habe wird es für mich eine visa von barklay. sie ist eigentlich komplett kostenlos, allerdings muss man unbedingt das kleingedruckte lesen. achtet man nicht auf das monatliche abrechnen kann sie sehr schnell recht teuer werden.

nun bin ich am gucken wo überall meine bankdaten hinterlegt sind. sobald das geklärt ist werde ich mein gehalt auf das n26 konto überweisen lassen und dann den umzug beenden.